FAQ

Die Wahl eines Chesapeake
IST DER CHESSIE EIN GUTER FAMILIENHUND?

Ja, nichts ist ihnen wichtiger als ein Teil der Familie zu sein, aber sie müssen schon sehr früh gut sozialisiert werden und ein gründliches Grundgehorsam erlernen. Die ersten Monate sind sehr wichtig - Ihr Chessie muß viele gute Erfahrungen machen. Der Chessie nimmt seine Aufgabe - sich um seine Familie zu kümmern - sehr ernst und benötigt einen Besitzer der ihn gut unter Kontrolle hält.

MUß DER CHESSIE ALS JAGDHUND GEFÜHRT WERDEN ?

Nicht unbedingt. Auch wenn Chesapeakes die Feld- und Wasserarbeit lieben, so liebt er vor allem seine Bezugsperson oder Familie und die Dinge die er mit ihnen unternehmen kann: Wandern, Apportierspiele, Obedience und Agility können alles Aktivitäten sein, in denen ein Chessie sich nützlich fühlt. Erinnern Sie sich daran, daß Chessies gezüchtet wurden, um auf die Dinge seines Besitzers aufzupassen. Dieser Schutztrieb und der Drang zur Arbeit sind typisch für die Rasse und es wäre kein typischer Chessie, wenn sie in der Zucht nicht beachtet werden würden. In den beinahe 200 Jahren seit der Chesapeake entstand, hat sich die Umwelt verändert. Die Marktjäger der Chesapeake Bay sind schon lange verschwunden, aber der Chesapeake Bay Retriever trägt immer noch den Trieb und den Willen in sich, die aus ihm einen loyalen Kumpel der damaligen Jäger machten.

SIND CHESSIES GUT MIT KINDERN ?

Ja, mit einer guten Sozialisierung und einem gründlichen Gehorsam sind sie perfekte Freunde für Ihre Kinder. Man sollte trotzdem, speziell bei kleinen Kindern, immer anwesend sein.

SIND CHESSIES WIE LABRADORS ODER GOLDENS ?

Nein, Chessies sind anders gestrickt. Beim Training muss unterschiedlich vorgegangen werden und es muß an die Natur des Chesapeakes angepasst werden. Die Tatsache, dass es Hunde sind, die überlegen, zusammen mit ihrer Entschlossenheit und ihrer Ausdauer, macht den Unterschied zu den anderen Retrievern.

WIE VERTRAGEN SICH CHESSIES MIT ANDEREN TIEREN WIE HUNDE ODER KATZEN ?

Es gibt keine allgemeine Regel - ein echter Chessie wird "leben und leben lassen". Im allgemeinen kümmern sie sich nicht zu stark um andere Hunde, außer eine wichtige territoriale Frage liegt in der Luft. Einige Chessies haben jedoch einen sehr starken Beutetrieb und sollten nicht zusammen mit Katzen oder kleineren Tieren gehalten werden. Wenn sie zusammen aufgezogen werden sollte es jedoch kein Problem sein (siehe Bild).

BENÖTIGT DER CHESSIE EINE SPEZIELLE PFLEGE ?

Nicht wirklich. Sie kommen mit sehr wenig aus. Im Sumpf am Morgen - im Showring am Mittag. Eigentlich müssen Sie nur ein wenig Ohren reinigen, Krallen schneiden, Auskämmen des toten Unterfells und ein wenig Zahnpflege. Eine gelegentliche Wäsche mit einem schonenden Shampoo ist möglich. Chessies benötigen aber die natürliche Fettung des Fells, um das Wasser von der Haut fern zu halten, auch wenn dieses einigen Hunden einen etwas eigenen Geruch verleiht. Es handelt sich um Hunde, die nicht zum Frisör gebracht werden müssen.

HABEN CHESAPEAKES BESONDERE GESUNDHEITLICHE PROBLEME ?

Ja, wie in allen Rassen existieren typische Krankheiten welche erblich sind. Hüft- und Ellenbogendysplasie, PRA und Katarakte sind die typischen Probleme des Chesapeakes. Wenn sie sich für einen Welpen entschließen, sollten sie sich überzeugen, dass die Eltern vor dem Deckakt auf Hüften, Augen und Ellenbogen untersucht wurden. Es gibt Fälle von Hautallergien und Schilddrüsenproblemen, aber diese sind sehr individuell.

BESONDERHEITEN BEI DER ERNÄHRUNG ?

Entschließen sie sich für eine gute Markenware. Am besten kommt man mit einem Trockenfutter zurecht.

VORSICHT

Chesapeakes sind keine Wachhunde und sollten nicht in diese Richtung gedrängt werden. Sie besitzen eine sehr protektive Natur und diese sollte sehr gründliche kontrolliert und nicht gefördert werden. Wir legen sehr großen Wert darauf und wiederholen, daß eine gute Sozialisierung und Grundgehorsam ein essentieller Teil des Lebens aller Chessies sein muss.

DIESE RASSE DARF NICHT ALS KETTENHUND ODER GETRENNT VON DER FAMILIE GEHALTEN WERDEN.

Erinnern Sie sich, dass ein Chessie sich um seine Familie kümmern muss !

JA, DAS WAR EIN LÄCHELN !

Viele Chessies lächeln - sie zeigen kurz die Zähne und ziehen die Lippen hoch. Es ist eine spezielle Besonderheit und eine Belohnung für den, an den es gerichtet ist.

top